Tag Archives: shopping queen

Die Idee ist gut doch die Welt noch nicht bereit

Wer in die Ferne sehen will, sollte den Flimmerkasten ausmachen und am besten gleich nach der Psychoanalyse mit der roten Fahne auf die Barrikaden klettern. Alles andere bleibt bis zum Ende der menschlichen Vorgeschichte nur narzisstische Spiegelung mit geringem Unterhaltungswert.

tv2Seit der Mensch das Fernsehen erschuf, war es stets umstritten, befeindet, der Dummmacherei denunziert und von vielen verschmäht. Hätte die Fernsehunterhaltung an sich nur den Anspruch zu unterhalten, all diesen Vorwürfen könnte mit Schulterzucken begegnet werden. Aber das Fernsehen beinhaltet dem Namen nach noch den Blick auf mehr, den Blick in die Ferne, an andere Orte, eventuell gar in eine bessere Welt. Leider scheint dieser Blick in die Ferne immer mehr der Vergangenheit anzugehören, einer Vergangenheit wo zur besten Sendezeit sogar geistreiche Diskussionsrunden über Utopie noch möglich waren, ohne dass dabei die Beteiligten nur intellektuelle Selbstbefriedigung betrieben oder das Publikum fleißig alles abnickte, was ihm unabhängig vom Topoi zur eigenen Erbauung herhielt. Das Fernsehen schien sich noch beim Namen zu nehmen als es Serien und Illusionen erschuf, welche unabhängig vom blödsinnigen Inhalt doch zum Abschweifen in die Ferne einluden, das Publikum kurzzeitig aus der Welt nehmen konnten, ohne es in der Stunde der Abwesenheit noch weiter mit der trüben Alltäglichkeit zu belästigen.
Es scheint so, dass die Menschen vor den Bildschirmen die Fähigkeit verloren haben sich auf derlei Betrachtungsobjekte einzulassen. Aber auch unabhängig vom Publikum scheint sich im Fernsehen eine Transformation hin zum Nahsehen zu vollziehen.
Continue reading

Advertisements