Hallo RLO…

Es ist doch ein Elend mit der Vienna, Abstieg in die Regionalliger Ost so gut wie sicher, Berliner Hipster als Vorzeigemaskottchen und ein stetiger Anstieg von Spacken in den eigenen Reihen. Als würde es nicht schon reichen, dass man dann wohl ab Herbst wieder öfter mit dem Wiener St.Pauli-Ableger zu tun haben wird, scheint auch immer mehr Austria-Gesindel Gefallen an der Hohen Warte zu finden. So waren beim freitäglichen Trauerspiel nicht nur offen erkennbare Mitglieder der Unsterblich-Nachwuchsschmiede aka Fanatics ihre hässlichen Ultraklamotten auszuführen, sondern auch ein paar Kameraden anwesend, die in völliger Verkennung realer Machtverhältnisse meinten sie könnten sich als Austria/Rapid-Kindergartenhooligans mit “Eisern Wien“-Gepöbel in das Fahrwasser der sagenumwobenen Vienna Firm stürzen. Dabei hat man doch sowohl von linker als auch rechter Seite schon genug schlecht gekleidete Altprobleme auf den Rängen, die sich ohnehin Teils schon anschicken zu ganz real-politischen Scheinproblemen zu avancieren. Döblinger Elend das, aber man kann ja dann doch nicht anders als zu hoffen: Alles auf besseres Wetter und einen Herbst ohne Sportklubschweine!

4 responses to “Hallo RLO…

  1. Sorry aber dass ist ja wohl der jenseitigste Artikel über die Vienna seit langem. Die Eisern Wien Leute wurden nach dem sie erkannt wurden ohne Diskussion und bestimmt vom Platz verwiesen. Die ” sagenumwobenen Vienna Firm” besteht aus 3 Personen und was sind bitte “schlecht gekleidete Altprobleme”? Weiter Fragen tun sich auch was sind “real-politischen Scheinproblemen” und warum schreibst du/ihr “Sportklubschweine”? Denke mal der ganze Beitrag wurde nicht nüchtern verfasst, ansonsten solltet du/ihr dein/euer Blog Projekt gründlich überdenken. Lange nicht mehr so viel Stuss in so wenig Zeilen gelesen. Blau gelbe grüße

  2. Contenance mein Freund, Contenance.

    Zu Deinen lieben Nachfragen: in der Vienna Firm ist definitiv nur eine Person, “Scheinprobleme sind Scheinprobleme” (Johannes Agnoli, Gesammelte Werke, Band 37, Seite 7, Zeile 3) und – da hast Du freilich recht – den Sportklub als Schweine zu bezeichnen ist noch sehr milde, daher der Sache selbst eigentlich unwürdig.

  3. ???? viennaroli hat den casuals so viel zu tun wie Scheinproblem mit Äpfel, achja Äpfel sind Äpfel (Mein erstes Tastbuch, Seite 3, Stoff Apfel)

  4. Also bitte, als würde ich hier unterstellen, dass die Casuals der Vienna Firm das Wasser reichen oder gar mit ihr kooperieren könnten. Roli würde sich nie mit so Amateuren zusammentun. Der boxt doch auf dem Acker schon ganz allein Eisern Wien nieder, während die Casuals noch bei Koks und Football Factory überlegen, was sie feines anziehen sollen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s